Outdoorpartner Kamp, Grafenegg
                    Grafenegg Grundstück                                         Anmelden
Outdoorpartner.at
Das kostenlose Outdoor Portal:


Seen:

Bach, Fluß, Teich, Quelle:

Grafenegg.Sehenswürdigkeiten.

Das Schloss Grafenegg gehört zu den bedeutendsten Schlossbauten des romantischen Historismus (19. Jahrhundert), der Ursprung des Schlosses reicht bis in das Mittelalter zurück. Es ist das bedeutendste Bauwerk der Romantik Österreichs. Neben dem ?„usseren des Schlosses gibt es auch sehenswerte Innenräume wie die Bibliothek, den Rittersaal, Wappenstube und Schlosskapelle, sowie weitere diverse Säle und Salone.

  • Schlosspark Grafenegg mit der Freiluftbühne Wolkenturm (2007 eröffnet) und einem Konzertsaal (1300 Plätze) der Architekten Schröder Schulte-Ladbeck (2008 eröffnet)
  • Schloss Walkersdorf
  • Pfarrkirche Engabrunn
  • Pfarrkirche Haitzendorf
  • Pfarrkirche Etsdorf
  • Dorfmuseum Etsdorf

Quellenangabe: Die Seite "Grafenegg.Sehenswürdigkeiten." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 20:37 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Kampsiedlung
Großsteinbach outdoorpartner
Radstadt outdoorpartner
Potzneusiedl outdoorpartner
Pertlstein outdoorpartner
Mönchhof outdoorpartner
Kitzeck im Sausal outdoorpartner
Aurach am Hongar outdoorpartner
Bocksdorf outdoorpartner
Droß outdoorpartner


Kamp+Geschichte:


Grafenegg+Sehenswertes


Grafenegg+Kultur:

Grafenegg.Geografie.

Grafenegg liegt nördlich der Donau im Westen des Tullnerfeldes im Waldviertel in Niederösterreich und wird vom Kamp durchflossen. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 28,58 Quadratkilometer:

  • 65% Land- u. Forstwirtschaft
  • 16% Weingärten (468 ha)
  • 7% Wald
  • 2% Gewässer
  • 10% Bauland und Verkehrsflächen
Katastralgemeinden mit Einwohnerzahl (Stand 2001):[1]
  • Etsdorf am Kamp 927
  • Engabrunn 453
  • Sittendorf 391
  • Haitzendorf 326
  • Walkersdorf am Kamp 228
  • Grunddorf 224
  • Kamp 199
  • Diendorf am Kamp 43
  • Grafenegg 39

Quellenangabe: Die Seite "Grafenegg.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 20:37 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Markt: